System-Optimierung

Katalysatortechnik für konstante Trinkwasserqualität

Bei der herkömmlichen Nutzung von Trinkwasserleitungen in Gebäuden kann es vorkommen, dass mikrobielle Werte erreicht werden, die einen vorschriftsgemäßen Betrieb verhindern. Bei leicht erhöhten mikrobiellen Werten hat sich der fortlaufende Einsatz von speziellen Katalysatorelementen als effektiv erwiesen. Diese Elemente werden zentral im Leitungssystem eingefügt und gewährleisten auf eine biozidfreie Art eine stetig hohe Trinkwasserqualität und Systemzuverlässigkeit, wobei die Einhaltung von Normen wie VDI 6023 und TrinkwV garantiert wird.

Vorteile der Technik :

Sicherheit in der Anwendung

Nachhaltige Wirkung

Schonender Einsatz für Materialien

Schnelle Reinigung und langfristige Qualität

Bei einer erheblichen Überschreitung der mikrobiellen Werte empfiehlt sich eine zeitlich begrenzte Intensivreinigung. Diese Methode befreit das System innerhalb weniger Stunden durch den Einsatz von Katalysatoren und einer speziellen Lösung, die Wasserstoffperoxid enthält, schonend von hartnäckigen organischen und anorganischen Ablagerungen sowie von Biofilmen und Legionellen.
Nach dieser Reinigung raten wir zur kontinuierlichen Nutzung der chemikalienfreien Katalysatortechnologie im zentralen Leitungssystem, um langfristig optimale Trinkwasserqualität und Systemzuverlässigkeit zu sichern.